Gästebuch

Ihr habt der Öffentlichkeit etwas mitzuteilen? Gern! Ich freue mich sehr auf eure Feedbacks, Kommentare und eure Kritik zu meinen Werken!

Wenn ihr mich supporten wollt, schreibt bitte eine Rezi auf Amazon zum entsprechenden Titel, damit helft ihr einem Indieautor wie mir sehr!!!

Der Weg, mich auch direkt per E-Mail/Kontaktformular anzuschreiben, steht euch natürlich trotzdem weiterhin offen,

dann erhaltet ihr auch eine persönliche Rückmeldung von mir.



Kommentare: 34
  • #34

    Steffi T. (Mittwoch, 13 September 2017 06:20)

    Okay, also diese Wendung hätte ich in DAM4 nicht erwartet, obwohl...mhh....und was Symbolisches beinhaltet das Ganze für mich auch;)
    Eine sehr gut ausgewählte Stelle für die Hörprobe, die erneut Kopfkino bereitend vom Autor gelesen wird und die Vorfreude auf Band 4 steigen lässt.
    Vielen Dank für die Mühe und das Hörvergnügen!

  • #33

    Steffi T. (Donnerstag, 10 August 2017 21:26)

    "2 Seelen wohnen ach in meiner Brust..."
    Der von dir gelesene innere Monolog Darkraths, eher ein Zwiegespräch, zeigt hervorragend dessen Befindlichkeiten nach der Flucht Se´´ls. Auf der einen Seite ist da die wütende Fassungslosigkeit über die Dreistigkeit der "dreckigenNachgeburt", andererseits meldet sich aber auch immer wieder ein leises Stimmchen der Besorgnis und des Schuldeingeständnisses....ein emotionales Pingpong, welches durch die Art des Lesevortrages sehr gut nacherlebbar wird.
    Das Lesen der öffentlichen Bekanntmachung zum Schluss...ganz ganz stark in der Stimmführung !!!
    Ich finde diese Hörprobe wirklich sehr gelungen und würde mich freuen, auch zu den Bänden 1 und 2 noch kleine Szenen nachträglich hier vorgelesen zu bekommen.
    WARUM??? Weil du es drauf hast Aki!!! DANKESCHÖN !
    LG Steffi

  • #32

    Akira Arenth (Donnerstag, 10 August 2017 14:15)

    @Ela vielen Dank ;) Nein das mit der Homepage ist nicht nötig ... aber ich kann das Feld nicht abstellen.

  • #31

    Ela (Donnerstag, 10 August 2017 14:08)

    OMG Akira,

    ich ... es .. das .. WOW! Ich hab die ganze Zeit das fette Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht bekommen, weil ich mir dich als Dakrath vorgestellt habe. Du bist und bleibst eben einfach der, bei dem deine Bücher am allerbesten rüberkommen!!!!
    Das ist so geil, ich hab Gänsehaut!

    Vielen Dank dafür!
    LG Ela

    (war das eigentlich richtig, dass ich da oben jetz meine HP mit angegeben habe?)

  • #30

    Kim Kibum (again) (Dienstag, 23 Mai 2017 22:06)

    *Ich meine natürlich die Leseprobe zu Satyr. Die zweite habe ich noch nicht angehört, ich möchte erst das Buch lesen, damit ich mir nichts vorweg nehme! ;)

  • #29

    Kim Kibum (Dienstag, 23 Mai 2017 22:03)

    Ich finds super! Irgendwie hab ich sogar mehr gelacht, als beim lesen! Nicht weil es lächerlich wäre oder so, einfach weil ich deine Betonungen super finde! XD Es erheitert meinen Abend. Weiter so, ich hör mir alles an! :)

  • #28

    Steffi T. (Sonntag, 14 Mai 2017 21:47)

    Als Vorableser von Band 3 der Autobiografie, dem Gewinnspiel sei Dank, kann ich soviel verraten, dass der im Klappentext zum Buch angedeutete Schicksalsschlag mir den Atem hat stocken lassen...

  • #27

    Traude P. (Sonntag, 07 Mai 2017 23:17)

    Du liest mit sehr viel Gefühl vor ! Da passt alles!
    Die Vorfreude auf das Buch steigt immens. Danke :)

  • #26

    Annika (Sonntag, 07 Mai 2017 22:00)

    Das war richtig geil! Ich will auf jeden Fall mehr davon :))

  • #25

    Silke (Sonntag, 07 Mai 2017 17:16)

    Oh wie g...l
    Ich liebe deine Stimme...und sei froh, das sie NUR auf deinen Magen gesprungen ist "hihi"
    Les bitte noch was, biiiiiiite :)

  • #24

    Yori (Sonntag, 07 Mai 2017 15:39)

    Einfach nur geil,doch ich hätte es mir davor erstmal allein anhören sollen bevor ich meinen neffen da mit hören lassen hab. Tja ich würd sagen der ist jetzt erstmal nicht mehr ansprechbar:D

  • #23

    Alexandra Furchert (Sonntag, 07 Mai 2017 14:49)

    Ich schmeiß mich gerade weg! ^^ Aber das machen wohl alle Eltern mindestens einmal mit. *inerinnerungschwelg* ......... *prust* ....... *thumbsup*

  • #22

    Steffi T. (Sonntag, 07 Mai 2017 14:39)

    Heiß...heißer....Aki !!!!! Außer den Kopfhörern sollte der "Beipackzettel" evtl. auch den Hinweis auf das Bereitstellen blutdrucksenkender Mittel und einer Menge kalten Wassers beinhalten;)) Scheiß auf mein Nachmittagsschläfchen....jetzt bin ich definitiv munter *lache*

  • #21

    Luna (Sonntag, 07 Mai 2017 14:19)

    *erstmal lachtränen fortwischen muss, damit richtig sieht*

    So.. Ich weiss gar nicht, was Du hast.. Du liest das einfach mega und Deine Stimme passt einfach. Immer wieder gern mehr.. Ich finde Deine Warnung auch klasse, denn die wenigstens denken wohl daran, dass die Leser / sprich Zuhörer in dem Fall auch Kinder zu Hause haben.. Mach weiter so.. Ich freu mich schon auf auf Lion und mehr zu hören ;)

  • #20

    Anne F. (Sonntag, 07 Mai 2017 14:12)

    Wow. Also die Betonung lässt mein Kopfkino dank des zusätzlichen schwarzen Bildes nur noch mehr in die Höhe schnellen. Knallrot durch die aufsteigenden Bilder meiner Gedanken, bin ich Sekunden später vor lachen vom Stuhl gefallen. Absolut geile Szene heraus gesucht. Und ich freue mich schon jetzt auf deine dritte Hörprobe :-)

  • #19

    Holly (Sonntag, 07 Mai 2017 13:59)

    Deine Stimme geht unter die Haut und dringt tief ein.
    ich will auf jeden Fall mehr davon.

  • #18

    Ela (Sonntag, 07 Mai 2017 13:35)

    Wow!

    Deine zweite Leseprobe hört sich verdammt sexy an! Hast du super hinbekommen und Respekt, dass du diese Stelle ausgewählt hast! Da wird einem ja beim Zuhören ganz anders *hechel*
    Und das Ende.... so, wie ich es leider auch kenne ...

    Beide Daumen hoch! LG

  • #17

    Akira Arenth (Montag, 24 April 2017 22:54)

    @ Abey - ja das ist meine Stimme, allerdings gebe ich zu, dass ich sie unbewusst immer ein wenig tiefer mache, wenn mich irgendwer filmt oder ich Voicemails aufnehme. Oft merke ich das erst, wenn ich sie mir danach selbst anhöre ... allerdings war ich auch bei der Leseprobe hier wieder ein wenig erkältet (so wie ich es fast immer bin, sobald ich Deutschland betrete ... -.-) daher der leicht "nasale" Grundton.

  • #16

    Steffi (Montag, 24 April 2017 06:32)

    @Abey
    Hör dir auf Salias Bloginterview ( Kategorie Interviews) das Gespräch mit Akira an. Er könnte mit seiner Stimme aus dem Telefonbuch vorlesen ...;-)

  • #15

    Abey (Sonntag, 23 April 2017 20:45)

    Es hat Spaß gemacht dir zu,zu hören,aber eine frage stell ich mir ja schon: ist das deine stimme oder ist da ein echt krasser Filter drüber?

    Lg Abey

  • #14

    Alice (Samstag, 22 April 2017 17:53)

    Es hat mir wirklich Spaß gemacht dir zuzuhören und ich würde mich freuen, wenn du mehr Hörproben online stellen würdest.
    Du hast mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die Stelle die du vorgelesen hast - einfach genial.

    glg
    Alice

  • #13

    Vanessa A. G. (Samstag, 22 April 2017 10:02)

    Du hast eine sehr angenehme Stimme. Es macht Spaß dir zuzuhören! Und muss mir jetzt auch unbedingt das Buch noch kaufen :) Du hast mich echt neugierig gemacht!!! Würde mich über mehr Hörproben freuen :D und das Anfangs beim Filmen nicht alles Perfekt ist ist nicht schlimm. Übung macht den Meister B-)
    Viele Liebe Grüße
    Vanessa

  • #12

    Traude P. (Freitag, 21 April 2017 19:13)

    Chapeau Akira - Weder von der Optik noch von der Akustik her, gibt es irgendetwas zu bemängeln. Nur mit Handy und Mikro ausgestattet, ist das schon eine tolle Leistung und das Video dazu eine angenehme Überraschung! -
    Und das Wichtigste , dein Buch "Satisfy a Satyr ist einfach T*O*P ! -
    Ich habe es gelesen und freu mich schon auf den abschließenden Teil 2 ! - Ich hoffe, du machst diese Video-Hörproben noch öfters von deinen Büchern. Alles Gute weiterhin, Traude

  • #11

    Samantha (Freitag, 21 April 2017 13:20)

    Hallo Aki,
    ich finde es wirklich sehr mutig von dir, dass du dich für Hörproben auf deiner Homepage entschieden hast. Das hat dich sicher Überwindung gekostet. Ich finde es immer sehr spannend zu hören, wie Autoren ihre Bücher vorlesen und gerade bei einem autobiographischen Buch kostet das noch einmal doppelt so viel Überwindung. Dafür hast du meinen Respekt!
    Die wackelige Kameraführung und die leichte Verzögerung sind irgendwie richtig charmant und verleiht dem Video noch mal ein wenig mehr Charme. Ich finde nicht, dass alles immer perfekt sein muss. Ich würde mich freuen, wenn du das in Zukunft öfter machen würdest :)
    Alles Liebe,
    Sam

  • #10

    Steffi C. (Freitag, 21 April 2017 10:23)

    Gerade zu Ende gehört. Ich habe extra das Handy nach unten gehalten und mir mit Kopfhörern alles angehört. Ich finde du hast es wirklich sehr gut vorgelesen. Betonung war gut gesetzt und die Emotionen hört man richtig raus. Besonders, als du über sein lächerliches Outfit sprachst, konnte man dein Schmunzeln hören.
    Am Anfang wirkst du unsicher was sich aber ändert, sobald du den Ersten Satz gelesen hast. Ich würde mich freuen, weitere Hörproben von dir zu hören. :D

  • #9

    Sell (Freitag, 21 April 2017 07:39)

    Hey, alle Achtung. Vorzulesen, hört sich ja immer einfach an, ist es aber nicht. Und eine selbst erlebte nicht ganz solo rosige Situation , schon dreimal nicht. In sofern bin ich ich beeindruckt. Aber hier meine Meinung noch mal in der sezierten Version.
    Profis lesen nicht aus Büchern, denn das ist echt schwer, dafür war das richtig gut.
    Etwas langsamer, mit mehr Atem Pausen, hab ich sofort am Anfang gedacht aber um so sicherer du wurdest um so besser wurde es.
    Das waren die Mängel.
    Jetzt die Pluspunkte.
    Keine Ahnung ob dir das bewusst ist, aber du hast eine faszinierende Ausstrahlung, man will einfach immer mehr wissen, immer mehr lesen, das ist krass.
    Und mal ehrlich, ich glaube , würdest du die gelbenseiten von hintertupfingen vorlesen würde auch jeder mit dem Ohr an deinen Lippen kleben, weil du die perfekte Stimme zum vorlesen hast.
    Jaja für andere Sachen auch aber darum geht's hier nicht.
    So also kurz und bündig: wenn du das öfter machst und sicherer wirst, ist es bestimmt ein absoluter Genuss.
    Danke
    LG Sell

  • #8

    Holly (Freitag, 21 April 2017 06:11)

    Hallo Akira
    Du brauchst keine Sorgen zu haben das dir jemand Honig ums Maul schmiert. Die Hör probe macht Lust auf mehr. Ich bin ein Hörbücher Fan. Also wenn du dich dazu entscheidest mal ein ganzes Buch zu lesen , dann bin eine der ersten die dir zuhören.
    Es freut mich das du gerade aus dem Buch vorgelesen hast, das ich im Moment regelrecht verschlinge.
    Ganz großen Respekt und vielen Dank für dieses Video.

    Gruß Holly

  • #7

    Rima (Freitag, 21 April 2017 03:19)

    Hallo Akira,
    Das du dich trotz deiner Prinzipien so weit traust……. Chapeau! Gerechnet habe ich mit einer Hörprobe aber optisch ist diese Kostprobe auch ein Bringer. Locker flockig und schön zu sehen, das du dir bei einer Szene selbst das lachen im Nachhinein noch verkneifen musstest.
    OK, Kamera und Ton sind sicher noch ausbaufähig, aber darum geht es ja auch weniger. Du hast eine angenehme Stimme, flüssig und gefühlvoll erzählt. Der Anfang war zwar noch etwas unsicher, aber für eine Premiere wollen wir mal nicht rummaulen - mit einem Stirnlifting war nach kurzer Zeit auch der böse Wolf aus deinem Gesicht verbannt. ;-)
    Das Buch selber habe ich ja schon gelesen und fand es sehr beeindruckend, es gehört schon mächtig Mumm in den Knochen, mit dem Hintergrund einer Autobio sich hinzustellen und zu sagen: hey, so war das und so bin ich - ich finde es klasse. Die Vergangenheit hat uns stark gemacht und zu dem Menschen der wir heute sind geformt - und das ist gar nicht so übel ;-)
    Alles Gute und viel Erfolg wünsche ich dir weiterhin
    LG Rita

  • #6

    Petra M. (Freitag, 21 April 2017 02:45)

    Sooo geil!
    Ich fand´s echt Klasse wie ich gelesen hab das du eine Hörprobe machst.
    Der Teil den du zum Vorlesen ausgesucht hast war auch super bin die ganze Zeit mit einen Grinser da gesessen und hab deiner Stimme gelauscht ;-)

    Kanal hab ich natürlich abonniert und ich hoffe da kommen noch einige von deinen Hörproben.
    Das Video an sich find ich für´s erste mal auch ganz gut Bild und Ton haben ein paar Probleme aber das hast du eh schon selbst geschrieben und ich denke das wird mit der Zeit auch besser.
    Mach weiter so!!!

    LG Petra

  • #5

    Steffi (Freitag, 21 April 2017 01:48)

    Hallo Akira, ein zu Beginn leicht zittriger Kameramann;), die nicht zu 100% vorhandene Übereinstimmung von Ton und Bild ....das alles mindert nicht das Erlebnis dieses Lesevortrages, wobei der ja weit (!) über eine HÖR-Probe hinausgeht. Mutig, find ich toll! Ich hatte gar keine Bilder erwartet...Überraschung.
    Da ich erst mal mit Gucken beschäftigt war, gab ja schließlich auch was zu sehen^^, habe ich die Wiederholung benötigt;)
    Was fand ich am Vortrag gelungen?
    Da wären zum einen die gute An-und Abmoderation und die perfekt ausgewählte Textpassage, die Kopfkino beschert. Du wurdest im Lesevortrag selber zunehmend immer sicherer, die Nervosität schwand und deine wirklich absoluten (!) Stärken liegen v.a. im Lesen von Dialogen bzw. inneren Monologen/Kommentaren. Da läufst du so richtig zur Hochform auf, lebst diese förmlich mit und begeisterst damit mich als Hörer absolut. In den Erzählpassagen geht sicher noch ein kleines bisschen mehr ;) Abschließendes Fazit: Daumen hoch! Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Bitte mehr davon!
    LG Steffi

  • #4

    Ela (Freitag, 21 April 2017 01:11)

    Hey!

    Meine Neugier war doch zu groß! Ich bin froh, dass sie es war.
    Du fuchst dich gut ein. Es macht Spaß, dir ausgerechnet bei 'dieser' Szene zuzuhören!
    Du weißt, was das heißt, oder? ... regelmäßig was Neues von dir! :D

    LG, Ela

  • #3

    Anne F. (Freitag, 21 April 2017 01:07)

    Kompliment für deinen Mut, den Du aufgebracht hast, um uns mit dieser Hörprobe zu erfreuen. Es war toll Dir zuzuhören und für das allererste mal war es richtig super. Da fällt mir gar keine Kritik ein. Du hast die Zeilen mit Betonung gelesen, sodass man sich perfekt hinein versetzen konnte. Sicherlich ist die Bildqualität und auch der Ton noch nicht einwandfei. Aber mit besserer Ausstattung irgendwann, wird auch das werden. Dies sind ja nur kleine Mängel, über die man sehr gut hinweg sehen kann. Ich hoffe das noch weitere Hörproben folgen werden... Lass dich also nicht entmutigen :-)

  • #2

    Robert T. (Freitag, 21 April 2017 00:45)

    Lieber Aki, dafür dass das da dein erstes mal gewesen ist, war es SUPER! Man versteht dich, du liest mit Betonung und auch wenns zu Anfang etwas hölzern klingt, kommst du nach ein paar Minuten super gut rein (und der Ton wird auch besser?!). Ich fand es echt toll!!!!! Vorallem dich überhaupt mal "live" und in "Farbe" zu sehen. Mit Mimik und Gestik! Du hast so ein süßes Lächeln ...............
    Ich weiß aus Alpharüde und Satyr, wie schwer dir menschliche Kontakte fallen und dass du ja generell eher schüchtern bist, aber ganz ehrlich: das hast du GRANDIOS GUT gemacht!
    Ich würde mich sehr freuen, zu jedem neuen Buch eine kleine Hörprobe von dir zu sehen (muss auch nicht immer ein Video sein. War ja sicher doch sehr aufwendig)
    Alles Gute auf deinem Weg und vielleicht sieht man sich ja doch irgendwann einmal ................
    Robbie

  • #1

    Akira Arenth (Freitag, 21 April 2017 00:11)

    Kleine Anmerkung: Leider ist der Ton zwischendurch verzogen bzw. hinkt etwas nach ... wahrscheinlich war das Handy von den 14 Minuten überfordert ... wer weiß ...

Kommentare: 28
  • #28

    Steffi T. (Samstag, 02 September 2017 14:46)

    Herzlichen Glückwunsch zur aktuell erscheinenden DAM - Serie und den damit einhergehenden Zeichenwettbewerben. Großartige Bücher....wunderbare Cover....schöne Fanart......ein rundum großartiges Projekt!

  • #27

    K.B. (Sonntag, 09 Juli 2017 22:29)

    Moin Moin,
    (ich versuch mich mal an einen Eintrag, bin kein Mensch der großen Worte.)
    heut morgen hab ich deine Bio zuenden gelesen und muss sagen WOW, Respekt für dein Seelen Striptease.
    Meiner einer war so gefesselt von deinen Bücher das man garnicht aufhören konnte zu lesen, es war eine Achterbahn der Emotionen. Manchmal musste ich die Bücher wegpacken aus Angst was dir passiert, ein anderes mal halb tot gelacht mit deinen Vergleichen, dann Tränen wegewischt weil man mitgelitten hat und zum Schluss war nur dieser "Aaaaaawww ist das Zucker"- Moment.
    Du hast so packen geschrieben als ob man dabei gewesen wäre man hat förmlich den Feierabend herbei gesehnt um weiter lesen zu können.
    Bin gespannt auf deine anderen Werke.

    Ich hoffe ihr kriegt viele Postkarten und eine Dankeschön das du uns an dein Leben hast teilhaben lassen.

    Danke

  • #26

    Akira Arenth (Donnerstag, 22 Juni 2017 20:59)

    Hallo in die Runde! Ich möchte euch allen danken, die hier bisher ein Feedback zu den Büchern gegeben haben! Eure Rückmeldungen und Rezis bauen mich wirklich auf und geben mir die Kraft, weiter zu machen!!! Vielen Dank!



  • #25

    Andrea (Donnerstag, 22 Juni 2017 19:01)

    So, jetzt habe ich also alle 3 BIOs gelesen und bin völlig fertig!
    Ich liebe einfach alles an diesen Büchern: den Schreibstil an sich, weil es sich so liest wie man denkt und redet; den Humor, die
    Abgründe, in die du uns blicken lässt und auch viele der Personen, die man beim Lesen kennenlernt.
    Und sogar Jack, den ich im ersten Band noch für ein absolutes Arschloch hielt, ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen...
    Und gerade fällt mir wieder die Stelle ein, die mich am allerstärksten zum Lachen gebracht hat:
    Als die Nonne dich mit “Grüss Gott“ begrüsst und du dich sehr beherrschen musst, nicht mit “Heil Satanas“ zu kontern!
    Genau meine Art Humor! Gut, dass hier in Schleswig-Holstein eher weniger Nonnen rumlaufen. Ich fürchte, dass ich jetzt jedes Mal beim Anblick einer Nonne einen Lachflash bekomme...
    Und auch, wenn ich furchtbar traurig bin, dass es keine weiteren Bände biographischer Art mehr geben wird:
    Ich freue mich darauf, auch deine “nur“ ausgedachten Geschichten zu lesen!
    Nochmal danke, dass du den Mut und die Offenheit hattest, uns an deinem Leben teilnehmen zu lassen!

  • #24

    Ella (Donnerstag, 15 Juni 2017 20:31)

    Lieber Akira,

    danke, dass du uns so schonungslos und ehrlich und gleichzeitig so berührend an deinem Leben teilhaben lässt. Habe nach Alpharüden sofort mit dem zweiten Teil angefangen. Der Stil ist in pucto Direktheit und Ehrlichkeit gleich, die Perspektive dagegen ändert sich.

    Auch das Biotop, in dem Mary und Jack weiter erwachsen werden und weiter wachsen und sich anderes und teils auch extremer als auf dem Internat (Mary) oder im Gefängnis verhalten.


    Fand es sehr berührend, wie sehr die beiden versuchen, sich in dem neuen Land zurecht zu finden. Man kann die Verlorenheit und Einsamkeit bei ihren Versuchen sich ein neues Zuhause aufzubauen geradezu spüren. Wie sehr sich ihre Wege trennen und wie heftig Mary leiden und sich am Ende nicht mit Jacks, sondern mit anderer Hilfe seinen inneren Dämonen stellen muss...ich mag an dieser Stelle aber gar nicht zuviel verraten. Nur soviel, der zweite Teil ist derart packend, bestürzend und intensiv geschrieben, dass es beim Lesen fast körperlich wehtut. Und gleichzeitig kann man auch ganz deutlich die Hoffnung und Liebe unter all dem Elend und der Situationskomik fühlen. Für mich ist Satyr eines der berühendsten Bücher, die ich bisher gelesen habe.

  • #23

    Andrea (Dienstag, 06 Juni 2017 18:34)

    Normalerweise schreibe ich keine Einträge über mein Handy... Aber da ich im Moment keinen PC zur Hand habe, muss es mal sein.
    Ich bin gerade mit “Alpharüde“ fertig und muss sagen, dass mich noch nie ein Buch so aufgewühlt hat. Und ich bin ein Bücherwurm ;)
    Auch muss ich zugeben, dass ich das Buch zwischendurch mehrmals weggelegt habe, um meine rasenden Gedanken wieder runterzufahren.
    Es war gar nicht mal die körperliche Gewalt, die mich so mitgenommen hat, sondern vielmehr diese seelische Grausamkeit dahinter. Wie schafft ein Mensch es, mit diesen widerstreitenden Gefühlen fertigzuwerden? Und die Gefühle, die einen auf jeder Seite dieses Buches förmlich anspringen, lassen einen extrem mitleiden.
    Danke für dieses Buch, das eigentlich Zwangslektüre für alle werden sollte, die andere Menschen in Schubladen packen und von dem Wörtchen Toleranz nie etwas gehört haben.
    Liebe Grüsse an alle, die sich von so etwas genau so berühren lassen wie ich, Andrea

  • #22

    Larissa M. (Dienstag, 06 Juni 2017 00:02)

    Ich bin endlich mit Alpharüden fertig und verliere nun leider nur hier ein paar Worte, da Amazon mich irgendwie keine Rezension schreiben lässt... Schade.
    Es war mein erstes Buch von dir und ich bin vollkommen begeistert. Die beiden nachfolgenden Teile liegen auch schon bei mir und ich freue mich darauf, sie in den nächsten Wochen zu lesen.
    Alpharüden hat viele Emotionen bei mir hervorgerufen... Es hat mich weinen lassen, ich habe gelächelt, teilweise musste ich Abschnitte vor Erstaunen mehrfach lesen und sogar ein paar Tage Pause vom Lesen einlegen. Es gehört zu den besten Büchern, welches ich bislang gelesen habe und das, obwohl ich eigentlich Thriller bevorzuge. Ich habe dich und deine Werke durch Zufall entdeckt und bin so unfassbar glücklich darüber... Ich kann deine Werke jetzt schon kaum aus meinem Leben wegdenken, da mich allein Alpharüden sehr zum Nachdenken gebracht hat. Und dafür bin ich sehr dankbar.

  • #21

    Steffi T. (Montag, 05 Juni 2017 12:50)

    "How to love a Lion" - der letzte Band der dreiteiligen autobiografischen Romanreihe ist erschienen. Bestsellerstatus....ein Wort, das mir neben der Freude über diesen großartigen Start aber auch einen Kloß im Hals verursacht.
    Obwohl diese autobiografischen Bücher zu den ganz besonderen in meinem Bücherregal gehören, wünschte ich doch, der Autor hätte sie nicht schreiben müssen. Es war jedoch unumgänglich. Danke für diesen Mut und diese Stärke!
    Ich wünsche Akira in erster Linie Leser, die dieser Lebensgeschichte mit Empathie und Respekt begegnen.
    "Nicht Worte sollen wir lesen, sondern den Menschen, den wir hinter den Worten fühlen." (Samuel Butler)

  • #20

    Steffi T. (Sonntag, 21 Mai 2017)

    KLARTEXT...die schwerste aller Sprachen, du beherrschst sie schon gut! Aber das Unwort 2017, du weißt...XXX...ich hab es leider gehört:(
    Vielen Dank für dieses Interview Aki, für deine Auskunftsfreude und Geduld (!) mit den Fragestellern. Von mir wäre da sicher bei so mancher Frage ein NEIN als "orales Verhütungsmittel" in den Raum gestellt worden. ;)
    Auf jeden Fall war diese Aktion eine tolle Idee und schreit nach einer Wiederholung!
    LG Steffi

  • #19

    sunny (Samstag, 20 Mai 2017 23:47)

    Das Interview mit den Fragen von Lesern war genial.... Und ich bin froh kein alk im Haus zu haben wäre übel gewesen da ich null vertrage!
    Ausserdem hab ich ne rote Stirn, weil ich mir öfter mit der Hand dagegen geknallt hab.... Scheiß Reflexe!
    Und fuck alter äh... Sorry... Junggebliebener..... Ich hab rotzblasen gelacht!
    Du bist authentisch, direkt und ehrlich das ist gut so aber damit kann nicht jeder.
    Und ich glaube nicht das zu ein komplett sozialversager bist was zwischen menschliches betrifft.
    Aber wie gesagt eigene Erfahrungen zeigen das eine direkte Art nicht immer ankommt... Ach scheiße fast nie.
    Aber ich finde du kannst stolz drauf sein was du inzwischen geschafft hast, das ist bei Menschen die sich selbst so arg bekritteln immer schwer, aber hin und wieder haben andere auch recht wenn sie sagen das das was du schreibst und was du bist gut ist....
    Oh man es ist zu spät für sowas.... Da kommt nur Krampf bei raus oder ich hätte dich nen kurzen kippen sollen... Egal
    Danke jedenfalls für deine Offenheit. Gute Nacht!

  • #18

    Ela (Samstag, 20 Mai 2017 23:26)

    Auch hier nochmal:

    Vielen lieben Dank für diese tolle Idee! Ich finde, es ist super gelungen! Du wirkst locker und enrspannt und nein, es waren nicht zu viele "ähm"! Nur hättest du die Idee mit dem Trinkspiel eher bringen können ;) ... Auf jeden Fall hat es viele, tolle Einblicke gebracht und ... dass da so viele Fragen zu Jack kamen ... kein Wunder, wenn du so ein Bild postest!

    Ich denke, das ist eine Wiederholung auf jeden Fall wert!

  • #17

    Steffi T. (Samstag, 20 Mai 2017 13:02)

    Ich hätte da mal zwei Fragen... ;)
    1. Wenn sich ein Schriftsteller seinen Leser aussuchen dürfte, wie sollte der dann sein?
    2. Hättest du noch einmal die Chance auf ein allererstes Buch, mit dem du an die Öffentlichkeit gehst, welches wäre das oder würdest du ein gänzlich neues schreiben? ( Genre, Thema,...)

    Tolle Idee!! Ich wünsche dir viele interessante Fragen und freu mich auf dieses besondere Interwiew. LG, Steffi

  • #16

    Akira Arenth (Samstag, 13 Mai 2017 13:00)

    Hi Angelina,
    Du kannst mich gerne jederzeit auch per Mail kontaktieren (akira.arenth@gmail.com), oder auch das Kontaktformular auf meiner Seite hier nutzen! Eigentlich sollte es bei FB aber auch gehen, notfalls einfach eine Freundes-Anfrage vorher schicken ;)
    Ja ich hatte beim Contest auf der LBM-Homepage mitgemacht und sogar mit Abstand die meisten Votes erhalten! Leider wurde der Messestand aber dann völlig unabhängig davon unter den ersten 20 auf der Rangliste ausgelost ... und da war mir das "Glück" dann nicht hold. Danke für den Tipp! Sollten die auf der Connichi einen Contest machen, wobei es einen Messestandplatz zu gewinnen gibt, mache ich gerne mit und bin für Hinweise dankbar!
    LG Akira

  • #15

    Angelina (Samstag, 13 Mai 2017 11:04)

    Hallo ,
    Ich habe vor einiger Zeit auf deiner Facebook Seite gelesen, dass du dich bei der LBM beworben hast. Nur kann ich irgendwie bei Facebook nicht an dich schreiben. Deswegen auf diesem Wege.
    Da es ja nicht geklappt hat versuch dich doch mal bei der connichi in Kassel für einen Stand zu bewerben. Diese Messe dreht sich zwar hauptsächlich um Animes und Mangas aber ich weiß das viele dort auch auf Yaoi abfahren und es oft dort auch Stände gibt die Boys love Bücher verkaufen plus Merchandise.
    Wäre nur ein Tipp meinerseits falls es dich interessiert. Die connichi findet jedes Jahr im September statt.
    Mit lieben grüßen
    Angelina

  • #14

    Nicole/Nienna (Montag, 01 Mai 2017 22:49)

    Hallo,
    ich freue mich sehr über eine Möglichkeit, ihnen zu sagen, wie sehr ich den Dreiteiler rund um Ranver genossen habe. Die Trilogie ist wirklich wunderbar und sehr berührend. Die Charaktere sind sehr genau und mit vielen Facetten ausgestattet. Die Story und deren Verlauf ist spannend und abwechslungsreich. Es macht viel Freude den Abendteuern zu folgen, die Raver, Kio und Ely erleben. Auch sind diese drei wirklich interessante Figuren. Mir gefällt auch die Reihenfolge, in der die Story erzählt wird. Dass es mit der Begegnung zwischen Kio und Ran beginnt, dann seine Vergangenheit beleuchtet wird nur um dann in dem spannenden Finale des dritten Bands zu münden.
    Ich möchte ihnen auch sagen, dass mir ihr Schreibstil sehr gefällt und er mich berührt. Die Worte sind klar und doch sehr gefühlvoll. Das zeiht einen schnell in die Storys hinein. Ich kann versprechen, dass diese Trilogie nicht das letzte bleiben wird, was ich von ihnen lesen werde. Und ich freue mich jetzt schon auf die anderen Geschichten von ihnen, die ich entdecken kann.
    Viele liebe Grüße und noch viel Freude beim lesen und schreiben wünscht ihnen Nicole

  • #13

    Holly (Montag, 24 April 2017 23:16)

    Satisfy a Satyr,
    ist ein Buch voller Höhen und tiefen. Und ich möchte meine Meinung aus meiner ganz eigenen Sicht beschreiben.
    Hier lässt mich der Autor lachen und weinen. Und was besonders ist und das ich nicht bei vielen Büchern/ Biographien hatte. Er lässt mich auch nachdem ich es zur Seite gelegt hatte, darüber nachdenken.
    Es war mir oft als würde er mir gegenüber sitzen und mir seine Geschichte ganz persönlich erzählen. Als hätte er mich an die Hand genommen um mir zu zeigen das es auch gute Augenblicke/Zeiten in seinem Leben gibt. Das er seine Gedanken und Gefühle mit eingebracht hat , muss ich nicht erst erwähnen. Das bekommt man schnell mit, wenn plötzlich wieder ein Satz kommt den ich selbst gerade im Kopf hatte. Und wieder brachte er mich damit zum schmunzeln. Genau wie das erfinden ganz neuer Worte die man so sicher in keinem Duden finden wird.

    Doch nach dem lesen des Buches befinde ich mich wieder in meiner Welt und warte auf den dritten Teil….

    Danke an Akira Arenth das er mich eine kleine Weile mit auf die Reise durch sein Leben genommen hat.

  • #12

    Norman D. (Montag, 17 April 2017 23:09)

    Hallo Herr Arenth.
    Ehrlich gesagt hätte ich mich nicht getraut, Sie persönlich anzuschreiben, daher hinterlasse ich meine Rezi hier. Also ich habe gerade Ihr Buch Alptraumprinz gelesen und es war mein erstes von Ihnen. Ich bin total begeistert!
    Endlich mal eine gute, erfrischende Apokalypsen-Story mit richtig geilem Gay-content - habe ich so noch nie woanders gesehen! Manchmal denkt man sich beim Lesen schon: was zum Geier geht eigentlich in diesem Autor vor? Der muss doch einen Vollschuss haben, sich so etwas auszudenken. Aber das ist durchaus positiv gemeint. Dieses Buch ist wieder ein Paradebeispiel dafür, dass eine gute und inhaltlich geile Story keine 500 Seiten lang sein muss. Was Sie hier in knapp 250 Seiten packen, lässt einen noch Tage später drüber nachdenken.
    Auch mit dem Ende hätte ich nie gerechnet und muss einfach sagen; Ja ... geil. Passt!
    Mitreißende individuelle Charaktere, die einen nicht nach 15 Minuten langweilen und ein Antiheld, der einfach mal erfrischend anders ist. Coole Bilder zwischendurch, verschiedenste Stile, so soll es sein! Bitte mehr davon!
    Liebe Grüße,
    Norman

  • #11

    Ela (Montag, 17 April 2017 22:30)

    Hallo nochmal, liebe Steffi!

    Es freut mich auch, dich kennenzulernen, aber bevor Aki uns verflucht ... eventuell sollten wir auf Dauer einen anderen Weg der Kommunikation finden? Ich glaube, sein Gästebuch ist für solche "Strapazen" eigentlich nicht gedacht :)

    Ich weiß, wie es dir mit FB geht. Ich habe mich auch lange gewehrt, aber ... dann hätte ich Aki nicht kennengelernt, wäre nie vom großen A weggekommen und hin zu seinem Shop.... *hmmm* (Ich weiß aus erster Hand, dass das in letzter Zeit schon hier und da funktioniert hat.)

    Du kommst eben über kurz oder lang an denen nicht vorbei, wenn du was als Autor/in reißen willst. Oder hast du noch andere Ideen, um Aki bekannter zu machen? Dann immer her damit! :D

    LG, Ela

  • #10

    Steffi (Montag, 17 April 2017 16:54)

    Hallo, liebe Ela,
    freut mich sehr, dich hier kennenlernen zu dürfen.
    Gehört habe ich von der von dir ins Leben gerufenen Fanpage bereits, nur besuchen kann/ werde ich sie nicht, da ich zu den bekennenden FB-Allergikern gehöre. Dennoch wünsche ich dir und damit direkt auch Aki ganz ganz viel Erfolg in punkto Öffentlichkeitsarbeit auf dieser Plattform. Ich halte inzwischen hier die Stellung und mach mir ein paar, hoffentlich hilfreiche, Gedanken ;-)
    LG Steffi

  • #9

    E. E. Healing (Ela) (Montag, 17 April 2017 15:05)

    Liebe Steffi!

    Genau aus diesem Grund rühren wir doch nun schon die Werbetrommel
    für unseren liebsten Aki-Autor!
    Nicht ohne Grund gibt es jetzt seine offizielle Fanpage bei FB,
    damit noch mehr auf ihn aufmerksam werden und auch,
    um sie im Endeffekt von Amazon weg, hin zu seinem Shop zu bringen,
    denn wenn die Leser/Innen da draußen nicht mal wissen,
    dass es den Shop gibt, wie sollen sie dann hier einkaufen?

    LG, Ela

  • #8

    Steffi (Samstag, 15 April 2017 10:06)

    Ich winke mal in die Runde und möchte hier im neuen Gästebuch etwas loswerden, was mir schon länger auf der Seele liegt.
    Lob, viele 5-Sterne Bewertungen bei Amazon, konstruktive Kritik...alles das wird Akira in seinem Tun als Autor sicher bestärken und noch besser werden lassen.
    Doch wird seine schriftstellerische Arbeit (!) tatsächlich auch materiell wertgeschätzt??
    Amazon - Gewinnspanne des Konzerns - Kindle Unlimited - "Geiz ist geil" begeisterte Vielleser - Aki...
    Am Ende der "Nahrungskette" steht leider immer der Autor und die Preise sind weiter im Sinkflug :(
    Wenn wir Leser wollen, dass Akira frei (!) in seinem Schreiben ist und bleibt, und nur dann kann er Qualität abliefern, sollten wir den Einkauf seiner Bücher etc. auf dieser (!) Seite tätigen.
    Das Ü18 - Osterkörbchen für morgen schon gefüllt?? Ich hätte da eine Idee...*lache*
    LG Steffi

  • #7

    Vanessa A. G. (Samstag, 15 April 2017 09:13)

    Hallo Akira mach weiter so mit deinen Büchern. Ich bin ein großer Fan deines Schreibstil's. Hoffentlich kommst du nächstes Jahr zur Buchmesse in Leipzig. L.G. aus Sachsen

  • #6

    Sandra (Samstag, 15 April 2017 00:27)

    Oh je weiß gar nicht was man hier so rein schreibt...öhm...schönes Gästebuch? XD
    Nein,finde ich eine schöne Idee das deine Leserschaft sich hier “verewigen“ kann. Deine Bücher sind einfach einmalig,ohne frage.freue mich immer wieder auf dein nächstes Werk. Weiter so !
    ( ja..glaube für sowas ist ein Gästebuch doch da ? )

  • #5

    Abey (Freitag, 14 April 2017 23:48)

    Toller einfall mit dem Gästebuch^^'
    Ich werd aufjedenfall jetzt nicht nur bei Amazon meine Rezi's schreiben,sondern denk ich auch hier.

    Lg

  • #4

    E. E. Healing (Freitag, 14 April 2017)

    Aki, du weißt, ich liebe deine Bücher, sie ALLE. Mach weiter so und du wirst sehen, bald werden noch mehr auf dein Talent aufmerksam!

    LG!

  • #3

    Akira Arenth (Freitag, 14 April 2017 23:29)

    Danke dir Steffi für die tolle Idee! Ich hoffe sehr, dass es seinen Nutzen findet!

  • #2

    Steffi (Freitag, 14 April 2017 23:20)

    Gratulation zum Gästebuch!!! Und es funktioniert doch...*lache*
    Auf einen konstruktiven Gedankenaustausch, ich freu mich darauf!
    Liebe Grüße Steffi

  • #1

    Miriam Wiegland (Freitag, 14 April 2017 22:50)

    Ich verkneife mir jetzt mal "Erster" zu schreiben ..........
    Nein, ich kann es mir nicht verkneifen. *ERSTER* :D
    Ich finde es toll, dass du jetzt ein Gästebuch auf deiner HP hast und werde definitiv hier und auch bei Amazon mein Feedback abgeben, wenn ich "Satyr" zu Ende gelesen habe!
    Liebe Grüße, Miri